Eberl & Lohmeyer Architekten

architekt-wesel

Aktuelles

Umbau Volksbank Haupstelle Wesel

Umbau und Neugestaltung der Hauptstelle der Volksbank Rhein Lippe e.G. am Großen Markt in Wesel

Ausführungszeitraum: Juli - Dezember 2016

Planung: LeoGRAF GmbH, Österreich

 


 

Weiterlesen: Umbau Volksbank Haupstelle Wesel

Refit eines Zweifamilienhauses

Im Jahr 2015 führten wir das umfassende Refit des Zweifamilienhauses in Wesel durch.

Bei dem Gebäude handelt es sich um einen frühen Nachkriegswiederaufbau in villenartigem Stil, der über die letzten Jahre vom Vorbesitzer erheblich abgewohnt und schlecht in Stand gehalten war.

Die neuen Eigentümer entschlossen sich zu einer Einfamilienhauslösung mit Vorkehrungen für eine Einliegerwohnung im Dachgeschoss. Der Dachstuhl wurde statisch ertüchtigt. Kelleraußenwände wurden abgedichtet. Im Erdgeschoss wurden Räume zusammengelegt, um eine zeitgemäße Wohnraumsituation zu schaffen. Eine große Wohnküche wurde erstellt. Im Dachgeschoss wurde ein großes Wohnbad mit bodentiefen Fenstern errichtet. Alte Türen wurden erhalten. Die Holzdielenböden wurden abgeschliffen und mit Wachs-Öl-Versiegelung versehen. Ebenso wurden die Fenster erneuert und das Dach neu eingedeckt. Die Haustechnik wurde mit einer solargestützten Heizung und Warmwasserbereitung ausgestattet. Die Elektrik wurde komplett erneuert einschließlich umfangreicher Netzwerkverkabelung mit Reed-Kontakten an Fenstern und Türen. Das Haus ermöglicht nun zeitgemäßes, innerstädtisches Wohnen.

Hauptwohnung Erdgeschoss und Obergeschoss: 173,22 qm

Räumlichkeiten Dachgeschoss: 55,13 qm

 

Weiterlesen: Refit eines Zweifamilienhauses

Innensanierung Kirche St. Dionysius

Die denkmalgeschüzte Kirche St. Dionysius in Duisburg-Walsum wurde in der Zeit von Juli 2015 bis April 2016 innen komplett saniert.

Neben der Schadensbeseitigung von Rissen und Feuchtigkeit werden unter anderem die Elektroinstallation, Beleuchtung und die Innengestaltung erneuert.

Die Feier zur Wiedereinweihung fand am 07.05.2016 statt.

 

http://kirchensite.de/service/anzeigen-sonderthema/

 

Kunst in St. Dionysius

Vernissage der Theißelmanngrundschule am 02.02.2017 zum Thema Liebe.

Weitere Infos unter:

http://www.dionysius-walsum.de/2017/02/07/schuelerkunst-schmueckt-st-dionysius-kirche/

 

Weiterlesen: Innensanierung Kirche St. Dionysius

Neubau Pfarrheim Kolpingstraße

 Spatenstich mit Bischof Genn

Am Sonntag 08.06.2015 fand zum Ende der Festwoche „100 Jahre St. Josef“ der 1. Spatenstich für das neue Pfarrheim an der Kolpingstraße statt.
Bischof Felix Genn und Pfarrer Herbert Werth legten selber tatkräftig Hand an.

Auch Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link nahm an der Feier teil.

Die Grundsteinlegung fand am 15.11.2015 statt, die Fertigstellung ist für August 2016 vorgesehen.

Die Einweihung findet zum Erntedankfest am 02.10.2016 statt.

 
 
 
Die Presseartikel dazu finden Sie unter folgenden Links:
 

http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nord/grundstein-fuers-neue-pfarrheim-in-duisburg-aldenrade-gelegt-id11288054.html

http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nord/an-der-walsumer-josef-kirche-entsteht-ein-gemeindezentrum-id10738574.html

http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nord/glaeubige-feiern-die-st-josef-kirche-id10753665.html

 

Weiterlesen: Neubau Pfarrheim Kolpingstraße

Seniorenwohnungen in Dinslaken

An der Alleestraße wurden 2014/2015 

17 Seniorenwohnungen errichtet und im April 2015 fertig gestellt.

Alle Wohnungen sind über einen Aufzug barrierefrei erreichbar und verfügen über Balkone bzw. Dachterrassen.

 

Erbrachte Leistungsphasen: 5-8

 

 

 

Weiterlesen: Seniorenwohnungen in Dinslaken

Lebenshilfe am Schornacker

Die Lebenshilfe Unterer Niederrhein e.V. erweitert Ihre Werkstatt am Schornacker in Wesel um 40 Plätze. Dazu wird ein Anbau von ca. 730 qm Größe errichtet. Der Baubeginn ist im Dezember 2014 erfolgt. Der Bezug ist im Oktober 2015 erfolgt.

Nähere Informationen zu den Werkstätten der Lebenshilfe Unterer Niederrhein finden Sie unter:

www.lh-werkstaetten.de

http://www.lh-werkstaetten.de/werkstatt-trifft-wirtschaft/

 

Weiterlesen: Lebenshilfe am Schornacker

STEAG Büroetagen und Halle 108 in Herne

STEAG Büroetagen

Refit für 2 Bürogeschosse STS STEAG Technischer Service, Forellstraße, Herne

Das aus den 60-er Jahren stammende Produktions- und Verwaltungsgebäude der Steag Kraftwerk und Grundstückgesellschaft mbH wurde einer neuen Nutzung durch den STS zugeführt. Für die Nutzung durch den konzerneigenen Betrieb wurde ein Totalrefit des 3. und 4. Obergeschosses des Gebäudes erforderlich. Alte Waschkauen und Produktionsbereiche sowie völlig überalterte Bürozonen wurden komplett rückgebaut. Fenster und Sonnenschutz wurden entfernt. Sämtliche Böden und Deckenverkleidungen wurden beseitigt. Einzig die tragenden Bauteile verblieben. Der Baustellenbetrieb wurde weitgehend von außen über ein Fassadengerüst mit Alimak-Plattformaufzug vorgenommen.

Bauvolumen: 2.170 qm Büroflächen und Nebenflächen

Sanierung beider Treppenhäuser: 13,031 km EDV-Leitungen

Ca. 82 Büroarbeitsplätze

Bauzeit einschließlich Entkernung von 09/2014 bis 05/2015

 

Weiterlesen: STEAG Büroetagen und Halle 108 in Herne

Anbau Kindergarten Lehmkuhlplatz in Duisburg

  

Am 05.02.2014 fand der 1. Spatenstich für den Anbau am Kindergarten statt. Dort sollen ab August 2014 Kinder im Alter von 2-6 Jahren in zwei Gruppen betreut werden. Pastor Herbert Werth, die Einrichtungsleitung Gabriele Schuchardt und die Kids halfen bereits kräftig mit, damit alles rechtzeitig fertig wird!

Bereits nach wenigen Wochen konnte am 21.03.2014 das Richtfest für den Anbau gefeiert werden.

 

Die Fertigstellung ist pünktlich im Juli 2014 erfolgt, so daß zum neuen Kindergartenjahr alle Räume von den Kindern erobert werden konnten.

Ein Highlight war dabei der neue Waschraum, wo gleich Enten und  Meerestiere in der großen Waschrinne eine neue Heimat gefunden haben.

 

 

Weiterlesen...

Neubau eines Mehrfamilienhauses mit Tiefgarage

 

In unmittelbarer Nachbarschaft der Kirche St. Johannes-Eppinghoven errichten wir zur Zeit 7 Eigentumswohnungen mit Tiefgarage.

Die Bebauung wird einen zeitgemäßen Akzent im Umfeld bieten und ein architektonisches Bindeglied zwischen "Alt und Neu" sein.

Es handelt sich um einen 3-geschossigen Baukörper als Dreispänner, dessen 2 Flügel durch ein großzügiges Treppenhaus verbunden werden und somit dem Ortsbild entsprechend gliedern.

Das obere Stockwerk ist als Staffelgeschoss geplant.

Alle Wohneinheiten sind barrierefrei vorgesehen und per Aufzug zu erreichen.

Baubeginn:   März 2014          

Fertigstellung:  Februar 2015

BRI:               4.540,00 cbm

 

Weiterlesen...